Ein Jahre PV-Anlage in "Nadeshda"

14.08.2018

Seit 11. August 2017 produziert das Kinderzentrum "Nadeshda" eigenen Solarstrom. Möglich wurde dies dank des Projekts "Solarsolidarität", an dem sich alle deutschen Partner von "Nadeshda" aktiv beteiligten. Mit der PV-Anlage, die fast 100% des Strombedarfs von "Nadeshda" erzeugt, sollte demonstriert werden, dass auch in Belarus eine Energiebedarfsdeckung durch erneuerbare Energien möglich ist. Gleichzeitig sollte das Zentrum "Nadeshda" als einzige nicht rein-staatliche Erholungs- und Rehabilitationseinrichtung in Belarus zusätzliche Möglichkeiten zur Verbesserung der Aufenthaltsbedingungen der Kinder erhalten. Denn "Nadeshda" hat die staatliche Erlaubnis, den Strom gegen eine Einspeisevergütung in des belarussische Stromnetz einzuspeisen.

 

Ein Jahr nach der Inbetriebnahme der PV-Anlage zieht der Direktor von "Nadeshda" Wjatscheslaw Makuschinskij in einem Brief an alle Partner und Spender Bilanz. Sie zeigt: Bisher haben sich alle mit dem Projekt "Solarsolidarität" verbundenen Hoffnungen erfüllt. Ein Grund für uns, uns nochmals sehr herzlich bei allen unseren Unterstützern sehr herzlich zu bedanken! Wir hoffen, Sie freuen sich alle mit uns!

 

Hier können Sie den Informationsbrief zur Solaranlage von Direktor Wjatscheslaw Makuschinskij herunterladen.