Gesunde Ernährung für ein gesundes Leben

Die ökologische Landwirtschaft ist für die nachhaltige Entwicklung der weißrussichen Gesellschaft entscheidend, da bereits 23 Prozent der Landesfläche radioaktiv verseucht ist. Exessive Landwirtschaft minimiert die verbleibende, brauchbare landwirtschaftliche Fläche langfristig. Die eigene Grundversorgung des Landes durch unbelastete Lebensmittel ist gefährdet.

Für die Kinder, die zur Rehabilitation und Erholung nach Nadeshda kommen, ist eine gesunde Ernährung sehr wichtig. Deshalb wurde 1999  die Abteilung «NADESHDA-Plus» gegründet, die  19 Hektar unbelastete, landwirtschaftliche Fläche gepachtet hat.

Die wichtigste Aufgabe von «NADESHDA-Plus»  ist die Versorgung der Kinder mit gesunden Lebensmitteln, da eine gesunden Ernährung die Widerstandsfähigkeit der Kinder gegen ungesunde Umwelteinflüsse erhöht. Doch ist umweltfreundliche Landwirtschaft in Weißrussland unpopulär, weil:

  • der Arbeitsaufwand höher ist
  • der Ernteertrag wegen dem Verzicht von chemischen Düngemittel niedriger ist
  • für die nachhaltig produzierten Lebensmittel die gleichen niedrigen Preise wie für herkömmliche Lebensmittel erzielt werden

Nadeshda-Plus - Gesunde Nahrung durch eigene Landwirtschaft

Heute bewirtschaftet Nadeshda-Plus eine Fläche von 27 Hektar, auf der gesunde Lebensmittel angebaut werden. Neben einem Obstbaumgarten und einer Imkerei züchten und ziehen die Mitarbeiter in nicht geheizten Foliengewächshäusern eigenes Gemüse und Frühbeet-Setzlinge.

 

Alle Lebensmittel werden nach den Kriterien der naturnahen Landwirtschaft angebaut. Die hohe Qualität der eigenen Produkte ist messbar. So ist der tatsächliche Nitrat- und Zäsiumgehalt in den Lebensmitteln wesentlich niedriger und die Lebensmittel sind nachweislich frei von Pestiziden.
Neben der ökologischen Landwirtschaft betreibt Nadeshda Plus seit 2007 auch Holzwirtschaft, um den Brennholzbedarf des Nadeshda-Zentrums zu decken.

Auch Nadeshda-Plus wird regelmäßig durch den Verein "Kinder von Shitkowitschi - Leben nach Tschernobyl" aus Böhl-Iggelheim unterstützt wird. Genauere Informationen finden Sie hier.